Gitarre lernen für Kinder

Du willst deinen Kinder die Freude bereiten, ein Musikinstrument zu lernen? Eine gute Idee, du tust deinen Kindern damit etwas unbezahlbar Gutes denn wer ein Instrument spielen kann, hat ein ganzes Leben lang die Möglichkeit, sich Glück zu verschaffen. Wir zeigen die besten Angebote, die Gitarre lernen für Kinder leicht machern.

1. Platz: Gitarre lernen leicht gemacht

Gitarre lernen für KinderDie neue Gitarrenschule für Anfänger ab fünf Jahren erleichtert den Start auf der Gitarre mit Gitarrenbuch und kindgerechten Videokursen. Es gibt dazu mehr als 40 Erklärvideos zu jeder Übung direkt mit Smartphone oder Tablet abspielen (über einen QR-Code!). Es enthält viele bekannte Kinderlieder und aktuelle Songs zum Nachspielen – ein sehr kindgerechter Einstieg in die Welt des Gitarrespielens.

Die 70 farbigen Illustrationen und Fotos auf jeder Seite sowie die leicht verständlichen Übungen machen Lust aufs Gitarrespielen und führen zu mehr Spaß beim Üben. In vielen Lektionen im Buch finden Eltern Zusatzinformationen, um die kleinen Musiker bei Fragen direkt unterstützen zu können. Und in der letzten Lektion werden die kleinen Gitarrenschüler dann langsam und ohne zu überfordern an die Grundlagen des Notenlesens herangeführt. Da wird Gitarre lernen für Kinder zum Spaß. Richtpreis: ab 19,90 €.

⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐⭐ (10)

Direkt zum Angebot!

 

2. Platz: Garantiert Gitarre lernen, Band 1 (Buch & CD)

Gitarre lernen für KinderDer Kurs ist speziell für Kinder ab einem Alter von sechs Jahren entwickelt worden. Auf einfache und kindgerechte Weise werden dem Gitarrenschüler Schritt für Schritt die Grundlagen des Gitarrenspiels vermittelt.

Auch die Eltern können, ohne musikalische Vorkenntnisse mitzubringen, dem Unterricht gut folgen. So können sie ihrem Kind auch zu Hause beim Üben helfend zur Seite stehen. Auf eine Überfrachtung mit theoretischen Begriffen hat der Kurs bewusst verzichtet. Der kleine Schüler lernt nur das, was er zum Spielen seiner ersten Akkorde und Melodien benötigt.

Mehr als sechzig Kinderliedern, deren Schwierigkeitsgrad langsam, aber stetig ansteigt, nehmen den Schüler auf eine Reise durch die bunte Welt der Kinderlieder mit. Bereits nach kurzer Zeit können die Kinder Lieder auf der Gitarre spielen und nach fleißigem Üben zur beiliegenden CD begleiten. Richtpreis: ab 18,95 €.

⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐⭐ (10)

Direkt zum Angebot!

 

3. Platz: Garantiert Gitarre lernen, Band 2

Gitarre lernen für KinderWie der erste Band ist diese Methode besonders für den Einzel- und Partnerunterricht (mit anderen Kindern oder den Eltern) geeignet. Denn viele Stücke sind als Gitarrenduos konzipiert. Sie können aber auch zu der dem Buch beiliegenden Audio CD (mittels Kanaltrennung) gespielt werden, falls kein geeigneter Gitarrenpartner zur Verfügung steht. Anhand vieler bekannter Kinderlieder entwickelt der Band 2 sowohl die Liedbegleitung mit Akkorden als auch das ein- und zweistimmige Solospiel weiter. Die zum Teil vierfarbige Aufmachung unterstützt die gut gewählten Liedbeispiele. Die bereits aus dem ersten Band bekannte Gitarrenmaus Olli und ihre Freunde begleiten den kleinen Gitarrenschüler durch den 88 Seiten starken Lehrgang. Zum Abschluss erwartet ihn dann die „Garantiert Gitarre Lernen“-Urkunde. Richtpreis: ab 18,95 €.

⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐⭐ (10)

Direkt zum Angebot!

 

4. Platz: Gitarre lernen mit Flunk, auch für kleine E-Gitarristen

Gitarre lernen für Kinder„Gitarre lernen mit Flunk“ wendet sich an alle Gitarrenfreude ab sechs Jahren, und zwar nicht nur an jene, die akustische Gitarre spielen wollen, sondern auch an alle kleinen Freunde der E-Gitarre oder auch der Bassgitarre. Von den Inhalten her ist der Kurs auch für jugendliche und erwachsene Anfänger geeignet. Er enthält zudem viele Anregungen und Spielstücke für den Gruppenunterricht. Für stetige Lernfortschritte ist der ganze Kurs kleinschrittig aufgebaut. Mehr als 70 Kinderlieder, darunter auch bekannte Musikstücke verhelfen zum Lernerfolg. Und macht das Gitarre lernen für Kinder zum großen Spaß. Die farbigen Noten und das Notenlernen mit den Tieren dienen als  Lernunterstützung. Richtpreis: ab 21,95 Euro.

⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐ (9)

Direkt zum Angebot!

 

 

5. Platz: Gitarre lernen mit Zacky & Bob: unbekümmerter Zugang

Gitarre lernen für KinderGitarre lernen für Kinder mit Zacky & Bob ermöglicht Kindern und Jugendlichen ab acht Jahren einen unbekümmerten Zugang zur Gitarre. Mehr als 70 Übungen und Spielstücke (liebevoll illustriert von Selina Peterson) wurden eigens für dieses Buch komponiert. Die Kombination von Noten und Tabulatur erlaubt es, das gesamte Griffbretts auszunützen und früh mit Akkorden zu spielen.  Die Begleit-CD und zusätzliche Videos auf www.zackyundbob.de erklären zusätzlich, wie es klingen soll.

Auffallend: Es wird sowohl das Zupfen mit den Fingen als auch das Spielen mit dem Plektrum vermittelt. Wenn die Kinder auf das Buch gut aufpassen, werden sie ihre Freude haben, sowohl im Einzel- als auch Gruppenunterricht mit anderen Kindern oder den Eltern. Richtpreis: ab 18,50 €.

⭐⭐⭐⭐⭐ ⭐⭐⭐⭐ (9)

Direkt zum Angebot!

 

 

Das waren die Top-5-Kurse zum Gitarre lernen für Kinder. Falls du hier nicht fündig geworden bist, schau‘ einfach hier bei Amazon vorbei!

 

Ab wann Gitarre lernen?

Wann soll ein Kind mit dem Gitarrenunterricht beginnen? Die Antwort auf diese Frage hängt weitgehend vom Kind ab – einige Kinder werden mit sieben Jahren mit dem Gitarrenunterricht beginnen können, während andere erst ab zehn Jahren bereit sind.

Die größte körperliche Hürde, die junge Kinder meistern müssen, wenn sie Gitarre lernen, ist der Mangel an Feinmotorik und Handkraft. Das Wechseln der Akkorde auf Gitarrensaiten erfordert flinke Finger, und viele Kinder entwickeln erst mit acht oder neun die erforderliche Fingerfertigkeit. Andere legen aber schon mit jüngeren Jahren eine erstaunliche Fingerfertigkeit an den Tag. Eine gewisse Handfertigkeit ist jedenfalls eine wichtige Voraussetzung. Wenn dein Kind seine Feinmotorik noch nicht wirklich entwickelt hat, wird der Gitarrenunterricht schwierig werden. Obwohl das Gitarrenspielen zur Entwicklung dieser motorischen Fähigkeiten beitragen kann, wird es schwierig werden, das Interinteresse am Gitarre Lernen aufrechtzuerhalten. Wenn die motorischen Voraussetzungen noch fehlen.

Weniger wichtig ist die Gesamtgröße der Hand – es gibt viele kindergerechte Gitarren, etwa in der Größe 1/2.

Warum online lernen?

Gerade für Kinder können sich Online-Kurse zum Gitarre lernen sehr bezahlt machen. Denn nach wie vor findet der Unterreicht durch einen Lehrer vor Ort nach alten Mustern statt:  Akkorde, Skalen und Lieder zum Auswendiglernen und Üben als Hausaufgabe. Da stellt sich dann oft Frust ein, die angeborene Lernfreude der Kinder geht im 08/15-Unterricht oft verloren – ein Schaden, der dem Kind eine schöne Chance fürs ganze Leben nehmen kann. Und wenn Kinder gezwungen werden, Gitarre zu lernen, stellen sich heute kaum noch halbwegs gute Ergebnisse ein.

Als ich zehn Jahre alt war, meldeten mich meine Eltern zum Gitarrenunterricht. Nach den ersten Stunden war ich schon am Verzweifeln, weil ich als Hausaufgabe seitenlang Notenschreiben musste. Die Lieder, die ich zum Unterricht erhielt, waren so gar nicht mein Fall. Damals gab es zudem noch streng benotete Schularbeiten.

Ein Wunder, dass ich trotz all dieser Schrecklichkeiten bei der Gitarre geblieben bin. Heute hat sich diesbezüglich schon einiges verbessert, aber nach wie vor dominiert diese alte Schul-Struktur im Unterricht, die oft die Motivation raubt. Online-Kurse, wenn sie gut aufbereitet sind, können hier eine tolle Alternative sein.

Wie startet dein Kind?

Dein Kind kann sich über längere Zeit hinweg konzentrieren. Aber wenn es nicht die erforderliche Aufmerksamkeit hat, um einen täglichen etwa 15-minütigen Übungszeitplan einzuhalten, solltest du vielleicht noch eine Weile warten, bis du es zu einem formellen Gitarrenunterricht bei einem Gitarrenlehrer anmeldest.

Kein Problem: Die Gitarre kann dennoch zu einem wichtigen Teil im Leben deiner Kinder werden. Versuche, den Nachwuchs außerhalb der Struktur des formellen Gitarrenunterrichts mit der Gitarre vertraut machen. Spiele selbst auf der Gitarre, versuche, zu den Lieblingsliedern deiner Kinder zu spielen. Lebe deinem Kind vor, wie viel Spaß es macht, Gitarre zu spielen. Lass‘ dein Kind ein bisschen am Instrument herumprobieren.

Der Spaß im Vordergrund

Wähle für dein Kind auch eine Gitarre, die größenmäßig passt und beginne mit einfachen, lustigen Liedern, die dein Kind bereits kennt und die es gerne spielen wird. Konzentriere dich auf den Spaß und mache dir keine Sorgen um die korrekte Befolgung der Musiktheorie.

Und wähle für dein Kind eine Online-Kurs zum Gitarre lernen. Der kann dann eingesetzt werden, wenn das Kind soweit ist. Wichtig ist immer, das das Gitarre spielen Spaß macht. Das gilt für Erwachsene, es gilt aber noch mehr für bei Kinder. Wenn das Kind keine Freude am Gitarre lernen hat, dann wird es auch nicht Gitarre lernen. Gitarrelehrer, die darauf nicht Rücksicht nehmen, sind nicht die idealen Begleiter deiner Kinder. In eine Zukunft mit Gitarre, die ihnen ihr Leben lang eine große Bereicherung sein kann.

Anlass, selbst zu lernen

Und schließlich können auch die Lernbemühungen deiner Kinder für dich selbst ein Anlass, sein, dein eigenes Gitarrenspiel zu verbessern, aufzufrischen oder gar selbst von Null auf neu zu lernen. Schau‘ dir unsere getesteten Top-Kurse, an, die wir für unterschiedlichste Bedürfnisse und spezielle Stilrichtungen herausgesucht haben.

 

 

Sonderpreise für
Blues Gitarre lernen!

 

> > Klicke hier < <

 

Blues-Gitarre lernen